TT – 2015 Saisonabschluss

Für die TT-Abteilung des TSV Coburg-Scheuerfeld ging die Saison mit einem lachenden und einen weinenden Auge zu Ende.

Dem Abstieg der 2.Herren Mannschaft steht die Meisterschaft und Aufstieg der 3.Herren Mannschaft gegenüber.

War man bei der Damenmannschaft schon in der Vorrunde nicht vom Glück überhäuft worden, so begann die Rückrunde auch nicht optimal, denn durch einen Krankenhausaufenthalt konnte unsere Ute Ciray erst spät ins Geschehen eingreifen. Doch die Mannschaft kämpfte sich durch und spielte eine tolle Rückrunde die sie am Ende der Saison auf den 5.Platz brachte mit 18:18 Punkten und 107:120 Spielen.

Aber da war ja noch der Bezirkspokal, hier spielte sich die Damen  gegen zum Teil höher spielenden Mannschaften bis ins Endspiel vor, dass man aber leider dann mit 2:5 gegen den TTC Neukirchen am Brand verlor.

Im Kreispokal der B-Damen siegte man dagegen im Endspiel mit 5:3 gegen den TSV Bad Rodach und wurde somit Kreispokalsieger.

Meinen herzlichen Glückwunsch!

Nachdem es für die neue Saison keine Zugänge gibt, spielt die Mannschaft in alt Bewährter Aufstellung: Ute Ciray, Manuela Menzner, Claudia Wittmann, Helga Kirsten.

Nochmal Glück gehabt oder das war knapp, so könnte die Überschrift für die Saison der 1.Mannschaft der Herren lauten. Belegte man zur Überraschung aller Mannschaften in dieser Liga nach der Vorrunde mit 5:13 Punkten und 56:67 Spielen den vorletzten Platz, was den Abstieg bedeuten würde. Da sich in der Winterpause Michael Machinek uns anschloss, sah man eigentlich der Rückrunde recht optimistisch entgegen. Doch weit gefehlt, die Mannschaft spielte weiter unglücklich und kam vom Tabellenende nicht weg. Alles lief auf das entscheidende Spiel gegen den Nachbarn aus Weidach hinaus, und es ging nur noch darum, wer verliert steigt ab, wer gewinnt spielt Relegation und wir haben 9:5 verloren, nicht gegen einen Gegner der besser war, aber der seine Nerven besser im Griff hatte. Nun stand man am 15.Spieltag mit 7:23 Punkten auf dem Abstiegsplatz, Weidach mit 8:22 Punkten einen Platz davor und noch das Spiel gegen das abgeschlagene Schlusslicht Meeder II am letzten Spieltag vor sich. Aber man zeigte sich schon am nächsten Tag von einer ganz anderen Seite, und konnte gegen eine starke Mannschaft aus Unterlauter ein 8:8 erringen. In den beiden folgenden Spielen gegen Untersiemau und Großwalbur hatte man nun auch mal das nötige Glück, das uns bisher fehlte, und man gewann beide Spiele mit 9:7. Durch diese Siege konnten wir nicht nur den Abstiegsplatz verlassen, sondern auch noch die Mannschaft von Wiesenfeld überholen die nun in die Relegation mussten.

Mission Nichtabstieg erfüllt.

Der Kreispokal wurde auch in diesem Jahr im Endspiel gegen Meeder klar mit 5:2 gewonnen.

Am Erfolg waren folgende Spieler beteiligt: Peter Beygang, Jürgen Goller, Peter Wittmann und Gilbert Brückner. Herzlichen Glückwunsch.

Hier war auf Bezirksebene gegen TV Ebersdorf auf Grund von Verletzungen diesmal schon in der 1.Rund Schluss.

Nachdem es für die neue Saison in Person des Albert Pötzinger, den ich hier in Scheuerfeld recht herzlich begrüßen möchte, einen Neuzugang für die 1.Mannschaft gibt, hat die Mannschaft folgende Aufstellung.

Die 1.Mannschaft in der Saison 2015/16 besteht nach der TTR Rangliste aus folgenden Spielern 1.Peter Beygang – 1734 / 2.Albert Pötzinger -1587 / 3.Jürgen Goller – 1541 / 4.Peter Wittmann – 1531 / 5.Michael Machinek – 1441 / 6.Gilbert Brückner – 1412

Bernd Hübner – 1356 wird in der neuen Saison in der 2. Mannschaft spielen müssen.

Die 2.Mannschaft der Herren hatte in den wichtigen Spielen nicht das Glück, sie muss absteigen.

Hatte man in der Vorrunde noch 4 Punkte geholt waren es in der Rückrunde nur noch 2 Punkte, und sind wir doch mal ehrlich, das ist zu wenig. Wenn man in der ganzen Saison nur 2x in der besten Besetzung spielt, hat man es auch nicht verdient. Wir werden in der neuen Saison in der Kreisliga 3 Süd spielen und eine schlagfeste Mannschaft aufbieten, leider wird sich personell einiges ändern da uns Kai Wöhner nicht mehr zur Verfügung steht, der Dirk Oppitz nach seinem Unfall bei der Sportgala noch nicht wieder hergestellt ist und da Karl-Heinz Herzog operiert wird.

Auf Grund dieser Tatsachen werden wir in der 2.Mannschsft mit folgender Aufstellung antreten:

1. Bernd Hübner – 1356 / 2.Siegfried Ponsel – 1362 / 3.Dirk Oppitz – 1351 /4. Reinhold Trautmann – 1347 / 5.Karl-Heinz Buchner – 1342 / 6.Karl-Heinz Herzog – 1320

Neuer Mannschaftsführer  – Bernd Hübner

Die neu am Spielbetrieb teilnehmende 3.Herren Mannschaft hat es nach einem Herzschlag Finalspiel in Rodach geschafft, sie ist Meister der Kreisliga 4 Nord und steigt somit in die Kreisliga 3 auf. Ob sie im Norden oder Süden spielt kann ich jetzt noch nicht sagen.

Meinen Herzlichen Glückwunsch!

Nachdem es schon nach der Vorrunde so aussah, dass die Meisterschaft nur zwischen Scheuerfeld und Rodach entschieden wird und die Rodacher zur Rückrunde personell stark aufgerüstet haben, kam es am 01.04.15 in Rodach zum absoluten Showdown. Doch die Mannschaft hielt dem Druck Stand und holte mit 4 Punkten aus den Doppeln, 4 Punkten im hinteren Paarkreuz und einem im vorderen Paarkreuz mit 9:7 den Sieg.

Hervor zu heben sind die Spielverhältnisse

Stefan Eichhorn 13:0, Weber/Weitz 13:0 , Eichhorn/Wittmann 10:0

Die Aufstellung für die neue Saison lautet:

 1.Wilhelm Weber – 1339 / 2.Michael Kritzmöller – 1341 / 3. Andreas Schindler – 1278 / 4.Jürgen Weitz – 1267 / 5.Klaus Taubmann – 1210 / 6.Stefan Eichhorn – 1185 / 7.Kevin Wittmann – 1122 / 8.Arno Domhardt – 992 / 9.Christian Amend – 902/ 10. Kosmic,Vjeko

Neuer und alter Mannschaftführer Jürgen Weitz

Nun möchte ich mich bei all den Spielern bedanken, die in der Saison 2014/15 in den anderen Mannschaften ausgeholfen haben, denn ohne sie wäre ein reibungsloser Spielbetrieb unmöglich.

Wir werden ab dem 01.07.2015 mit Plastik-Bällen spielen.

Dann möchte ich euch bitten weiterhin Werbung für unseren TT-Sport und unseren Verein zu betreiben.

Michael Kritzmöller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.