TT – 2014 Saison Vorschau

Eine zähe Saison steht vor der TT-Abteilung des TSV Coburg-Scheuerfeld .

Die neu am Punktspiel teilnehmende Mannschaft der Herren 3 spielen um Meisterschaft/Aufstieg mit .

Durch nachlassenden Trainingseinsatzes und personeller Probleme gestaltet sich die Vorrunde bei unseren 1.Mannschaften Damen/ Herren doch sehr zäh.

Die 1.Damen-Mannschaft belegt nach der Vorrunde mit 8:10 Punkten und 53:61 Sätzen den 6.Tabellen Platz im Vorjahr hatte man 12:6 Punkten und den 2.Tabellenplatz .Das liegt zum einen daran das mit Untersiemau und Mannsgereuth zwei sehr starke Aufsteiger in die Klasse kamen und zum anderen daran das die Spielerinnen durch nachlassenden Trainingseifer nicht mehr die Leistung bringen die wir gewohnt waren. Ich hoffe doch, dass in der Rückrunde bei 6 Heim-spielen so schnell als möglich die nötigen Punkte einfahren um nicht noch in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Positiv bei den Damen ist vor zu tragen, dass sie noch im Bezirkspokal vertreten ist, hier müssen sie im Jahr 2015 in Wonsees antreten.

Die Aufstellung bleibt die gleiche wie in der Vorrunde.

1.Ute Ciray -1372 / 2.Manuela Menzner – 1395 / 3. Claudia Wittmann – 1340 / 4. Helga Kirsten – 1272

Also im neuen Jahr nochmal richtig Gas geben und viel Glück für die Rückrunde.

So nun kommen wir zu unserem richtigen Sorgenkind und das ist unsere 1.Herren-Mannschaft. Sie belegt mit 5:13 Punkten und 56:67 Spielen den 1. Abstiegsplatz in der Kreisliga 1 Coburg .Woran liegt es, dass unsere 1. Mannschaft die in den letzten Jahren immer in dieser Klasse um die Plätze 1-3 spielte, heuer so eine schlechte Runde spielt. Liegt es daran, dass auf Grund von Krankheiten, Verletzungen oder berufsbedingten Ausfällen die Mannschaft nur einmal komplett spielte?

Oder daran, dass vielleicht hier und da die Gegner etwas unterschätzt wurden?

Oder haben die anderen Mannschaften einfach an Spielstärke aufgeholt?

Oder fehlt vielleicht das Glück, das wir in den vergangenen Jahren hatten?

Woran es wirklich liegt kann keiner sagen, aber es kann sich jeder mal hinterfragen, habe ich diese Vorrunde wirklich so trainiert wie in den vergangenen Jahren, habe ich in dieser Vorrunde so gespielt wie in den vergangenen Jahren. Vielleicht wird es ja dann in der Rückrunde besser.

Dies gilt natürlich nicht für den von uns in den letzten 5 Jahren klar beherrschten Kreispokal, dieser wurde auch in diesem Jahr im Endspiel gegen Meeder klar mit 5:2 gewonnen.

Am Erfolg waren folgende Spieler beteiligt. Peter Beygang, Jürgen Goller, Peter Wittmann und Gilbert Brückner. Herzlichen Glückwunsch.

Hier geht es im Jahr 2015 auf Bezirksebene mit den Spiel gegen TV Ebersdorf weiter in dem wir Heimrecht haben, Termin?

Positiv für die Rückrunde stimmt mich, dass wir für die 1.Mannschaft personellen Zuwachs in der Form von Michael Machinek bekommen haben, den ich hier nochmals ganz offiziell in Scheuerfeld begrüßen möchte.

Dadurch ergibt sich auch für die Rückrunde eine neue Aufstellung. 1.Peter Beygang – 1734 / 2.Jürgen Goller – 1582 / 3.Peter Wittmann – 1563 / 4.Michael Machinek – 1477 / 5.Gilbert Brückner – 1431 / 6.Bernd Hübner – 1386.

So also Männer der 1.Mannschaft, haut euch in der Rückrunde nochmal richtig rein, trainiert eifrig, damit wir so schnell als möglich da unten raus kommen.

So und nun zur 2.Mannschaft, bei der es auch nicht so gut aussieht. Hätte mir vor Beginn der Runde einer gesagt, dass die 2.Mannschaft nur einen Punkt weniger hat als die 1.Mannschaft, hätte ich gesagt „Super Saison“. Aber weit gefehlt, hatte man noch in der Vorrunde der vergangenen Saison 8:10 Punkte was schon der Klassenerhalt war, sieht es in dieser Vorrunde nicht so gut aus. Bei einem Sieg und zwei Unentschieden belegt die Mannschaft den 8. Platz mit 4:14 Punkten und 50:76 Spielen. Auch hier die Frage nach dem Grund.

Schicht, Krankheit, Training und berufsbedingte Ausfälle waren die Gründe, dass oftmals in den entscheidenden Spielen nicht in Best-besetzung angetreten werden konnte.

Aber was mir bei der 1+2.Mannschft aufgefallen ist, dass wir über-durchschnittlich viele Spiele im 5.Satz bzw. in der Verlängerung verlieren, das ist Kopfsache.

Aber auch hier ist noch nichts verloren, wir haben ja noch die Rückrunde, und hier wird es bedingt durch den Neuzugang der 1. Mannschaft und durch die Spielergebnisse der Vorrunde eine neue Aufstellung geben und die lautet wie folgt.

1. Reinhold Trautmann – 1419 / 2. Michael Kritzmöller – 1393 / 3. Siegfried Ponsel – 1384 / 4. Karl-Heinz Buchner – 1371 / 5. Karl-Heinz Herzog – 1359 / 6.Kai Wöhner – 1356

Auch für die 2.Mannschaft gilt in der Rückrunde nochmal alles zugeben, damit der Abstieg vermieden werden kann.

Die 3.Herren Mannschaft wurde nach langem hin und her und dadurch bedingt, dass wir mit Stefan Eichhorn einen neuen Spieler bekommen haben, in den Punktspiel Betrieb der Kreisliga 4 Nord geschickt.

Und sie Enttäuschten uns nicht, nach eine tollen Vorrunde belegt die Mannschaft den 1. Platz mit 12:0 Punkten und 54:18 Spielen vor dem TSV Bad Rodach V. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass nur zwischen diesen beiden Mannschaften die Meisterschaft entschieden wird.

Hervor zu heben ist der unermüdliche Trainingsaufwand der Mannschaft und die dadurch zustand kommenden Ergebnisse z.B. Stefan Eichhorn 5:0, Weber/Weitz 6:0, Wittmann/Eichhorn 5:0 . Bedingt durch den personellen Zuwachs der 1.Mannschaft haben wir das Glück in der Rückrunde noch einen Spieler an Platz 1 der Rangliste stellen zu können, der bisher in der 1/2.Mannschaft spielte.

Da ich kein Freund davon bin in einer Mannschaft mehr Spieler zu melden als dies nötig ist, werden wir es wie in der abgelaufenen Saison handhaben. Der Spieler Dirk Oppitz steht in der Rangliste in der 3. Mannschaft an 1 das hat mit seiner Verletzung zu tun, die ihn momentan daran hindert zu spielen (Auf diesem Weg gute Besserung).

Die 3.Mannschaft besteht aus den selben Spielern der Vorrunde, aber zusätzllich haben wir noch die Möglichkeit, wenn der Dirk wieder fit ist und ein Spieler der 3.Mannschaft ausfällt, ihn ein zu setzen.

1.Dirk Oppitz – 1356 / 2.Wilhelm Weber – 1323 / 3. Andreas Schindler – 1300 / 4.Jürgen Weitz – 1278 / 5.Klaus Taubmann – 1232 / 6.Stefan Eichhorn – 1163 / 7.Kevin Wittmann – 1092 / 8.Arno Domhardt – 1036 / 9.Christian Amend – 905

So sehe ich eigentlich der Rückrunde positiv entgegen, dass mit dieser positiven personellen Veränderung die Meisterschaft errungen werden kann.

Nun möchte ich mich bei all den Spielern bedanken, die in der Vorrunde in den anderen Mannschaften ausgeholfen haben, denn ohne sie wäre ein reibungsloser Spielbetrieb unmöglich.

Dann möchte ich euch bitten weiterhin Werbung für unseren TT-Sport unseren Verein zu betreiben.

Zum Schluß wünsche ich allen Spielerinnen und Spielern mit ihren Familien ein Frohes Weihnachtfest und ein gesundes neues Jahr 2015.

Michael Kritzmöller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.